News

25.02.2020
Wahlen 15.03.2020

Am 15. März können wir in den verschiedenen Bezirken die Vertreter/ innen in den Kantonsrat für die nächsten vier Jahre wählen. Der Verband Thurgauer Landwirtschaft VTL unterstützt dabei seine kandidierenden Mitglieder und weitere landwirtschaftsnahe Kandidaten/-innen. Ich freue mich sehr über die vielen Kandidaten/-innen mit einer Verbindung zur Landwirtschaft. Vielen Dank für Eure Bereitschaft, Euch für die...

» weiterlesen

25.02.2020
Die Agrisano feiert ihr 150 000stes Mitglied

Agrisano Krankenkasse AG Die Agrisano Krankenkasse AG hat einen weiteren Meilenstein erreicht: Bereits sind 150 000 Kunden von den Vorteilen der Krankenkasse der Landwirtschaft überzeugt. Am Montag, 10. Februar 2020, besuchten eine Delegation der Agrisano sowie zwei Vertreter der Medien den Hof von Familie Schenker im solothurnischen Walterswil. Mit gutem Grund: Die Bäuerin Sandy Schenker wurde als 150 000stes Mitglied der Agr...

» weiterlesen

18.02.2020
Wolf im Thurgau

Das Miteinander von Wolf und Mensch/Landwirtschaft ist möglich. Dazu gehört ein guter Herdenschutz. Diesen stärkt Pro Natura Thurgau. Der Wolf ist zurück. Er ist ein geschütztes, einheimisches Tier und hat die Berechtigung in der Schweiz zu leben. Es ist unsere Pflicht als Mensch, für ein gutes Zusammenleben mit ihm zu sorgen. Der Wolf fasziniert und wir freuen uns, dass die Thurgauer Fauna mit diesem wunde...

» weiterlesen

11.02.2020
Sturm und Regen

Die letzten Tage hatten es in sich. Erst war es in der Skiferienwoche fast schon zu warm, dann blies das Sturmhoch Petra diese Woche zum Angriff und vieles, was nicht niet- und nagelfest war, wurde zerstört oder beschädigt. Bei solchen Wetterkapriolen wird manch einem wieder einmal bewusst, wie mächtig Naturgewalten doch sind. Es gibt keinen «Off-Knopf», den man drücken kann, oder einen «Neustart», der alles w...

» weiterlesen

11.02.2020
Stallneubau am Arenenberg verzögert sich

Das Hochbauamt und das Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg des Kantons Thurgau teilen mit: Weil gegen die erteilte Baubewilligung beim Verwaltungsgericht Rekurs eingereicht worden ist, verzögert sich der Neubau des Milchviehstalls am Arenenberg. Lernende und Lehrkräfte müssen daher vorläufig auf die Möglichkeit verzichten, den Schulstoff zeitnah und effizient an der Kuh und in der Herde im Stall zu vertiefen. Insge...

» weiterlesen

04.02.2020
Eine Denkfabrik, die zu denken gibt!

In der Schweiz haben wir das Recht der freien Meinungsäusserung. Ich unterstütze das und ich bin froh, dass wir dieses Privileg haben. Wenn nun aber eine Institution regelmässig versucht, mit ihren zweifelhaften Aussagen eine Berufsgruppe schlecht zu machen, so empfinde ich das als Frechheit. Dazu kommt, dass die Medien die Äusserungen der selbsternannten Denkfabrik von Avenir Suisse mehrheitlich positiv aufnehmen und meistens auch n...

» weiterlesen

04.02.2020
Kompetent in Versicherung und Landwirtschaft

Versicherungsberater des Verbandes Thurgauer Landwirtschaft Weit über 30 000 Franken durchschnittlich gibt ein landwirtschaftlicher Betrieb gemäss Agroscope jährlich für Versicherungen und Vorsorge aus. Das entspricht rund der Hälfte des durchschnittlichen landwirtschaftlichen Einkommens. Diese Zahlen zeigen: Es lohnt sich, seine Versicherungen unter die Lupe zu nehmen, um Versicherungslücken zu schliessen, Doppeldeckungen ...

» weiterlesen

04.02.2020
15 Prozente Gewinnausschüttung im Jahr 2021

emmental versicherung: Jahresergebnis 2019 Gut vorbereitet und mit dem Schwung aus dem Gewinnausschüttungsjahr erfolgte der Start ins Jahr 2019. Die Zahl 19 war der emmental versicherung gut gesinnt. Die emmental-Familie wächst. Sie zählt rund 60 000 Kunden-GenossenschafterInnen; Private, KMU und Landwirte. Die Prämieneinnahmen stiegen im hart umkämpften und nur moderat wachsenden Versicherungsmarkt um gut drei ...

» weiterlesen

21.01.2020
Wenn aus einer Herausforderung ein Privileg wird

Liebe Leserin, lieber Leser Dass eine Herausforderung zum Privileg wird, erleben die einen häufig und andere eher selten. Oft bleibt eine Herausforderung was sie ist und nicht immer wird sie zum Gewinn, zum Privileg oder zum Vorrecht. Wovon ist der Weg von der Herausforderung zum Privileg abhängig? Was braucht es von mir persönlich, dass eine Lebenssituation, eine Phase oder vielleicht sogar ein Mitmensch von der Herausforderung zum Privi...

» weiterlesen

21.01.2020
Risikobasiertes Kontrollsystem

Gewässerschutzkontrolle auf Ihrem Betrieb Die Thurgauer Landwirtschaft steht im Fokus der Öffentlichkeit. Gesunde, ökologisch hergestellte Nahrungsmittel werden gefordert. Die Thurgauer Landwirtschaft steht für den Gewässerschutz ein und möchte den Standard halten und verbessern. Der Bund hat festgelegt, dass auf Landwirtschaftbetrieben im Rahmen von Kontrollen regelmässig zu überprüfen ist, ...

» weiterlesen

14.01.2020
Liebe Berufskolleginnen und Berufskollegen, Liebe Leserinnen und Leser

«Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.» Dieses Zitat von Reinhold Niebuhr, einem amerikanischen Theologen, Philosophen und Politikwissenschaftler, möge euch im neuen Jahr begleiten. Es erhält...

» weiterlesen

14.01.2020
Agrisano: Deutlich gewachsen

Mit einem Zuwachs von rund sechs Prozent in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung per 1. Januar 2020 weist die Agrisano erneut ein sehr erfreuliches Versichertenwachstum aus. Damit zählt die bäuerliche Kasse in der Grundversicherung schon über 149 000 Kunden. Besonders gefragt war AGRI-contact. Diese alternative Versicherungsform (Telmed-Modell) wurde vor einem Jahr eingeführt, und bereits haben sich 4500 Kun...

» weiterlesen

23.12.2019
Herzlichen Dank!

Liebe Leserinnen und Leser des «Thurgauer Bauer» Sie halten für dieses Jahr die letzte Ausgabe des «Thurgauer Bauer» in den Händen. Ist Ihnen unsere Titelseite auch aufgefallen? Heute möchten wir uns gerne bei Ihnen bedanken. Woche für Woche dürfen wir Ihnen mit dem «offiziellen Mitglieder- und Informationsmagazin» des Verbandes Thurgauer Landwirtschaft Neues, Informatives, Fa...

» weiterlesen

17.12.2019
Food waste und die Bauern

Auf einer Hektare Rüebli erntet der Bauer ca. 45 Tonnen. Weil die Anforderungen an die äussere Qualität laufend gestiegen sind, sind nur etwa 30 Tonnen verkäuflich, der Rest wird aussortiert und als Tierfutter oder in Biogasanlagen entsorgt. Weil der Bauer bei einer schlechten Ausbeute zusätzlich Sortierkosten bezahlen muss, lässt er unverkäufliche Rüebli als Gründüngung auf dem Feld und tut dem Boden et...

» weiterlesen

10.12.2019
Kerzenschein und Guetzliduft

Die Adventszeit steht vor der Tür. In meinen Vorstellungen hat die typische Landfrau ihre «Hauptsaison ». Sie backt Guetzli in allen Varianten, Grittibänze und Lebkuchen, schmückt ihr Haus mit selbstgebundenen Kränzen. Sie bastelt Geschenke und bereitet sich für die Festessen vor, die sie an Weihnachten zubereiten wird. Mir persönlich ist es wichtig, die Zeit im Advent möglichst stressfrei zu geniessen und ...

» weiterlesen

10.12.2019
Verbunden mit der Landwirtschaft

Es ist erstaunlich, wie viele Nationalratskandidaten im Wahlkampf bäuerliche Wurzeln entdeckt haben. Sicher war da ein wenig Wahlkampf drin, aber man spürte glaubhaft die positive Einstellung zur Landwirtschaft, eine Verbundenheit, die zum Beispiel auf den Onkel, den Nachbarn oder den Grossvater zurückgeht. Diese Bauern im Umfeld der Kandidaten haben etwas ausgelöst, an das sich diese Frauen und Männer gerne erinnern. Eine R&uum...

» weiterlesen

26.11.2019
Wie man in den Wald ruft...

Ein weiteres, spannendes Pflanzenbaujahr neigt sich dem Ende zu. Erneut durften wir bei der Pflege unserer Wiesen und Äcker viele Herausforderungen meistern, damit wir eine gute Ernte einfahren konnten. Anders als noch vor ein, zwei Generationen, wird unsere Arbeit und die Produktion von Lebensmitteln nicht mehr einfach so geschätzt. Immer mehr Leute haben immer weniger Ahnung, was es braucht, damit Pflanzen gesund wachsen und wir uns alle ern...

» weiterlesen

26.11.2019
Nachfolge für das VTL-Präsidium aufgegleist

Aus dem Vorstand Im November tagten der Vorstand und die Geschäftsleitung des VTL an einer zweitägigen Sitzung in Lauerz SZ. Wichtigstes Traktandum war die Nachfolgeregelung für das VTL-Präsidium. Nach dem Aufruf der Findungskommission an die Kommissionen und Verbandsmitglieder gingen während der letzten Monate mehrere Vorschläge ein. Mit sämtlichen Betroffenen wurden Gespräche geführt. Nach sorgfältiger...

» weiterlesen

12.11.2019
Zäme läbe, zäme schaffe

Hand aufs Herz: Bei wem von Ihnen sind Jung und Alt nicht auch schon aneinandergeraten? Vielleicht war es nur wegen Kleinigkeiten oder es gab tiefere Gräben bei Angelegenheiten, welche die Arbeit auf dem Hof betreffen. Neue Ideen der Jungen, die bei den Eltern nicht auf Gegenliebe stossen. Differenzen, die aufgrund verschiedener Ansichten bezüglich Hofübernahme entstanden. Und dann kommt noch das leidige Thema «Wohnen» aufs Ta...

» weiterlesen