Die Jahresperlenkette

23.01.2018

Liebe Leserinnen und Leser

Die Festtage wie auch die Tage zwischen dem alten und neuen Jahr liegen bereits einige Zeit zurück.
In der Silvesternacht haben wir als Familie einen Spaziergang gemacht, blieben stehen und schauten den Vollmond an. Dabei erzählten wir einander die «Highlights», die Perlen aus dem zu Ende gehenden Jahr.
Wir haben so viel Schönes erlebt, das ins neue Jahr nachklingt und deren Erinnerungen das Herz erwärmen. Das Leben hat uns mit vielen Perlen beschenkt, die sich auf die Jahresperlenkette aufreihen lassen.

Für mich persönlich sind jeweils die Landfrauentage zu Beginn des Jahres solche Perlen.
Die freudige Zusage von Marcel Bäni, die erfolgreiche Suche nach Musikern, die Begegnungen mit Gästen und Vertretern aus unseren Partnerorganisationen, die gut gefüllten Kirchen, das gemeinsame Singen, die Berichte in den Zeitungen, die positiven Rückmeldungen, die schöne Dekoration, das Gesagte und Gehörte erfüllen mich mit Dankbarkeit, machen mich demütig und bestücken meine Jahresperlenkette schon früh im Jahr mit paar ganz schönen Exemplaren.

Ich hoffe, dass das neue Jahr auch Euch schon einige Perlen geschenkt hat.
Wenn nicht, wünsche ich Euch viel Kraft für die Situation, in der Ihr drinsteckt. Gute Freunde und starke Beziehungen, die mithelfen und mittragen. Damit am Ende des Jahres und im Rückblick darauf die eine oder andere Perle zum Vorschein kommt und die Erinnerungen das Herz erwärmen.


Regula Böhi-Zbinden
Präsidentin Thurgauer Landfrauenverband

« zurück zur News-Übersicht