Ehe oder Konkubinat?

08.05.2018

Paare stellen sich früher oder später die Frage, sollen wir heiraten oder nicht?
Was lockt? Die Hochzeit in Weiss? Ein tolles romantisches Fest? In guten und in schlechten Tagen füreinander da zu sein? Sich gegenseitig Sicherheit zu geben?
Alles Gründe, welche für die Ehe sprechen.
Oder auf der anderen Seite das Gefühl der Freiwilligkeit und Freiheit, wir sind zusammen, weil wir uns lieben ... Das Ausprobieren, ob wir zueinander passen oder auch die allfälligen Steuerersparnisse, sprechen eher für das Konkubinat.
Gründe für die eine oder andere Form des Zusammenlebens können viele angeführt werden.
Klar und sicher ist, dass im schweizerischen Zivilgesetz im Familien- und Erbrecht für eine Ehe bereits Vieles geregelt ist, ohne dass sich die beiden Partner explizit damit auseinandersetzen und vertragliche Regelungen aufsetzen müssen. Oder wissen Sie genau, wenn Sie verheiratet sind, welchem Güterstand Sie unterstehen und welche Konsequenzen das für Sie hat? Ist Ihnen bekannt, wer Ihre Erben sind? Haben Sie sich schon einmal Gedanken über zusätzliche Absicherungen Ihres Partners gemacht?
Ganz anders beim Konkubinat, hier regelt das ZGB nichts. Alles was den beiden Partnern wichtig ist, wenn sie mehr Sicherheit oder Schutz brauchen, müssen sie miteinander besprechen und über Verträge regeln.
Egal für welche Form des Zusammenlebens Sie sich entscheiden, tragen Sie Sorge zu Ihrer Partnerschaft. Schaffen Sie Raum für Zweisamkeit. Reden Sie miteinander, lassen Sie sich gegenseitig teilhaben an Ihren Erlebnissen, Gedanken und Gefühlen. Gehen Sie wertschätzend miteinander um. Und nicht zuletzt pflegen Sie Zärtlichkeit und Intimität.


BBZ Arenenberg
Vreni Peter

« zurück zur News-Übersicht