emmental-Schiff hält Kurs

07.02.2018

Die emmental blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Dank dem guten Resultat erhalten die Kunden-Genossenschafter/-innen 2018 15 Prozent der Jahresprämie bar auf die Hand ausbezahlt.

Dabei ist das Umfeld nicht einfach. Mit harten Bandagen und grossen Rabatten kämpfen die Versicherer um Marktanteile. Der Zuwachs des Prämienvolumens und des Marktanteils zeugen vom Erfolg der emmental bei ihren Kunden. Die emmental konnte die Prämieneinnahmen um rund drei Millionen Franken oder gut vier Prozent steigern, neue Kunden gewinnen und Arbeitsplätze in den ländlichen Gebieten der Schweiz schaffen.
Mit Ausnahme von einigen schweren Gewittern blieben die Kunden weitgehend von Elementarereignissen verschont. Die Schadenszahlungen liegen über dem Vorjahr und leicht unter dem Budget. Dennoch verzeichnen wir mit gut 18 000 Schadenfällen einen neuen Höchstwert.
Einen spürbaren Beitrag zum guten Ergebnis liefern die Kapitalanlagen. An den Aktienmärkten scheint die Sonne. Die Aktien erklimmen neue Höchstwerte. Die Liegenschaften mit unseren gut 230 Wohnungen sind voll vermietet. Von Negativzinsen blieb die emmental weiter verschont. Das Geschäftsergebnis erlaubt wiederum eine umfassende Stärkung der Reserven und Rückstellungen sowie eine erfreuliche Äufnung des Gewinnfonds für die Versicherten. Die emmental blickt optimistisch in die Zukunft.
Für die Erneuerung des Verwaltungsrates wird der Delegiertenversammlung vom 24. März 2018 Birgit Biedermann, Rechtsanwältin und Notarin aus Bolligen, vorgeschlagen. Der Verwaltungsrat konstituiert sich selbst. Christoph Fankhauser tritt wegen der Amtszeitbeschränkung zurück. Von 2010 bis 2018 hatte er das Präsidium inne. Vorgesehen ist, dass Benz Steffen, eidg. dipl. Wirtschaftsprüfer aus Langnau i. E., Verwaltungsrat seit 2010, das Präsidium übernimmt. Peter Gfeller, Agro-Ingenieur und Landwirt aus Kappelen, bleibt Vizepräsident.


Konolfingen, 29. Januar 2018
www.emmental versicherung.ch

« zurück zur News-Übersicht